9. Workshopkongress
für Klinische Psychologie
und Psychotherapie

und

33. Symposium der Fachgruppe
Klinische Psychologie und
Psychotherapie der DGPs

Veranstaltungsort:
Hörsaalzentrum der
Technischen Universität Dresden

Beitragsarten

Wissenschaftliches Programm
Das wissenschaftliche Programm ist in der Regel in Blöcke von 90 Minuten unterteilt, die jeweils abwechselnd mit Kaffeepausen bzw. der Mittagspause über den Tag verteilt stattfinden. Das wissenschaftliche Programm wird mit 18 Punkten in der Kategorie B von der OPK akkreditiert und beinhaltet die Keynote-Vorträge, die Symposien sowie die (e-)Poster-Session. Bitte nehmen Sie an den Evaluationen zur Qualitätssicherung teil und füllen Sie Ihren Evaluationsbogen zum Gesamtkongress vor Ihrer Abreise aus. Den Bogen können Sie an der Registrierung abgeben.

Keynote-Vorträge
Die Keynote-Vorträge haben mit Ausnahme einiger Workshops keine Parallellveranstaltung und finden alle in den Hörsälen des  Hörsaalzentrums statt.  

Symposien
Für die Präsentation von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen stehen ca. 15-20 Minuten zur Verfügung, je nachdem, ob in  Ihrem  Symposium  4  oder  5  Beiträge  vorgesehen  sind.  Anschließend  sind  2-5  Minuten  für  Fragen  und  Diskussion  vorgesehen. Jedes  Symposium  wird  von einem  Chair  moderiert  und  geleitet.  Bitte  bringen  Sie  Ihre  Präsentation  auf  einem  Windows-kompatiblen USB-Stick mit. Jeweils in den Pausen zwischen den Sessions können die Vorträge auf den Präsentionscomputer aufgespielt werden. Bitte nutzen Sie dafür die Pause vor Ihrem Symosium und seien Sie rechtzeitig vor Ort. Laptops/PCs, Beamer und ggf. Lautsprecher und Mikrofon sind in allen Räumen vorhanden. Bei der Realisierung werden Sie bei Bedarf durch einen Kongresshelfer unterstützt. 

Poster- und e-Poster Session am Donnerstag von 16:45 - 17:45 Uhr im 1. OG des Hörsaalzentrums
Am Donnerstag können ab 8 Uhr die Poster aufgehängt werden und sind den ganzen Tag zugänglich. Ihr Poster hängen Sie bitte auf die ausgewiesene Fläche in der Posterausstellung. Die Nummer Ihrer Posterfläche entnehmen Sie der Zusagemail oder dem  Programmheft.  Die  Poster  sollten  eine  Maximalgröße  von  DIN  A0  (Länge  118,9  cm  x  Breite  84,1  cm)  nicht  überschreiten und müssen  im  Hochformat  gestaltet  sein.  Die  Poster  werden  mit  Powerstrips  befestigt,  das  Material  kann  an  der  Registrierung abgeholt werden. Während der Poster-Session von 16:45-17:45 Uhrpräsentieren Sie Ihr Poster dem Publikum. Ein Mitbringen von Handouts  ist  sehr  empfehlenswert.  Am  Abend  nehmen  Sie  Ihr  Poster  bitte  wieder  ab.  In  diesem  Jahr  werden  erstmals elektronische Poster (ePoster) gezeigt. Die e-Poster bestehen aus einer Power-Point-Folie im Standard Präsentationsformat. Die  e-Poster  werden  am  Donnerstag  während  des  ganzen  Tages  an  zentraler  Stelle  per  Präsentationsschleife  gezeigt.  Das  e-Poster  muss  bis  spätestens  Mittwoch,  den  06.05.2015  per  Mail  zur  Verfügung  gestellt  werden,  damit  die  zentrale Präsentationsschleife erstellt werden kann. Während der e-Poster-Session werden die e-Poster von den Vortragenden 3 Minuten lang auf einer Leinwand präsentiert. Die e-Poster sind thematisch gruppiert und werden von einem Moderator geleitet. Die genaue Präsentationszeit Ihres Posters entnehmen Sie bitte den Aushängen bzw. der Homepage. Während des Gesellschaftsabends am Freitag, den 15.05.2015 werden jeweils die je drei besten Poster und e-Poster mit Posterpreisen prämiert. Die Preisträger werden am Freitag per Aushang an der Registierung bekannt gegeben, so dass sie die Chance haben, am Abend den Preis persönlich entgegenzunehmen.  

Poster-Symposium
Das Poster-Symposium findet während der regulären Symposien-Session statt. Es dauert 90 Minuten und gibt zwei Arbeitsgruppen die Gelegenheit, ihre Arbeiten an Hand von Posterpräsentationen dem Publikum vorzustellen (45 Min. pro AG). Jedes Poster wird individuell  besprochen,  am  Ende  ist  Zeit  für  eine  gemeinsame  Diskussion.  Das  Poster-Symposium  verbindet  die  Vorteile  der Poster-Sessions,  nämlich  kurze,  prägnante  Vorträge  mit  hoher  Publikumsinteraktion  und  engem  Publikumskontakt  mit  den Vorteilen der Sessions, nämlich exklusive Zeiträume und Zeit für gemeinsame Gruppendiskussionen. Wir sind gespannt, wie das neue Format ankommen wird.

Science Slam am Samstag von 13:30-15:00 Uhr
Erstmals wird ein klinischer Science Slam stattfinden. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden 5 Redebeiträge präsentiert. Ein Moderator  führt  durch  den  Science  Slam  und  das  Publikum  bewertet  die  Beiträge  durch  Applauslautstärke  um  den ScienceSlamPreisträger 2015 zu ermitteln. Neben inhaltlichen Gesichtspunkten steht bei einem ScienceSlam natürlich besonders die  Präsentation  selbst  im  Vordergrund.  Der  Science  Slam  darf  und  soll  durchaus  Unterhaltungscharakter  haben  und  das Wissenschaftliche mit dem Unterhaltsamen verbinden. Wir freuen uns auf regen Applaus für die mutigen ScienceSlamPioniere.

Workshops
Die  Teilnahme  an  den  Workshops  ist  nur  nach  vorheriger  Anmeldung  möglich.  Kurze  Workshops  dauern  2  x  90  Minuten, beinhalten eine 30-minütige Pause und werden mit 4 Fortbildungspunkten in der Kategorie C1 durch die OPK akkreditiert. Lange Workshops dauern 3 x 90 Minuten, beinhalten zwei 30-minütige Pausen und werden mit 6 Fortbildungspunkten in der Kategorie C1 durch die OPK akkreditiert. Die Teilnahmebescheinigungen werden am Ende der Workshops ausgeteilt. Bitte nehmen Sie an den Evaluationen zur Qualitätssicherung teil und füllen Sie die Evaluationsbögen aus.  

Arbeitsgruppen- und Kommissionstreffen
Die Arbeitsgruppen und Kommissionstreffen finden in den Seminarräumen des Falkenbrunnens statt. Es können auch kurzfristig kleinere  Besprechungsräume  bereitgestellt  werden,  diese  können  je  nach  Raumkapazität  im  Hörsaalzentrum  oder  im Falkenbrunnen liegen.